Das Projekt

Die beiden Wohnhäuser in der Schloßstraße 19 in Berlin-Tegel erbaute die Groth Gruppe in den Jahren 1987 bis 1988. Der Entwurf für die Wohngebäude nahe des Tegeler Fließ und Nordgraben stammt vom Berliner Architektturbüro Peichl, Wien und Kammann. Insgesamt 51 Wohnungen wurden hier errichtet und 3.600 Quadratmeter Wohnfläche geschaffen.

Architektur:
Peichl; Kammann
Grundstücksgröße:
3.608 ha
Wohneinheiten:
51
Weitere Informationen:
geförderter Wohnungsbau

Die Lage

Die beiden Wohngebäude der Groth Gruppe befinden sich im beschaulichen und grünen Teil Tegels. Zum Schloßpark Tegel sind es nur wenige Gehminuten. Mit dem Tegeler Forst, Tegeler See und auch dem Jungfernheideforst ist die Siedlung von Natur umringt. Mit der S- und U-Bahn gelangt man schnell in den Stadtkern Berlins. Am U-Bahnhof Alt-Tegel befindet sich das pittoreske Tegeler Stadtzentrum mit zahlreichen Shoppingangeboten. Diverse Schulen unterschiedlicher Ausrichtung machen das Wohnumfeld perfekt für Familien.