Das Projekt

Das Wohnhaus in der Kurmärkischen Straße 9 in Berlin-Schöneberg wurde zwischen April und Dezember 1988 erbaut. Nach den Plänen der verantwortlichen Architekten des Büros Neue Heimat sowie Pysall, Stahrenberg+Partner entstanden 8 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von rund 580 Quadratmetern.

Architektur:
Pysall, Stahrenberg + Partner; Neue Heimat
Grundstücksgröße:
579 ha
Wohneinheiten:
8
Weitere Informationen:
geförderter Wohnungsbau

Die Lage

Die Wohnhäuser in der Kurmärkischen Str. in Schöneberg liegen rund um den Nollendorfplatz, der Potsdamer Str. und der Bülowstraße. Zur damaligen Bauzeit war das Viertel von starken Gegensätzen geprägt. In unmittelbarer Nachbarschaft zum KaDeWe und dem schicken KuDamm war hier einer der Mittelpunkte des Berliner Nachtlebens mit all seinen Facetten.