Das Projekt

Wohnen am KunstCampus – Berlins neues Wohnufer. Nahe Hauptbahnhof sowie Parlaments- und Regierungsviertel entsteht derzeit eines der interessantesten innerstädtischen Quartiere: die Europacity. Die Groth Gruppe hat im Zentrum der Europacity neben dem Museum für Gegenwart im Hamburger Bahnhof das einzigartige Wohngebäude KunstCampus mit 120 exklusiven Eigentumswohnungen errichtet. Die renommierte Léon Wohlhage Wernik Gesellschaft von Architekten hat das sechsgeschossige Gebäude entworfen, das von 2015 bis 2017 in bester Wasserlage gebaut wurde. Die elegante Fassade reflektiert mit ihren kristallinen Strukturen die moderne Ästhetik und kulturellen Bezugspunkte des Standorts. Urbaner Lifestyle und ruhige Wohnqualität verbinden sich hier zu einer neuen Art des Wohnens.

Architektur:
Nöfer Gesellschaft von Architekten mbH
Grundstücksgröße:
4.204 ha
Wohneinheiten:
66
Gewerbefläche:
342 m²
Gewerbeeinheiten:
2

Die Lage

Der Standort zwischen Hauptbahnhof, Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal und Nordhafen zählt seit vielen Jahren zu den besten Lagen in der Hauptstadt Berlin mit dem größten Entwicklungspotenzial. Die unmittelbare Umgebung des KunstCampus ist bereits Top-Adresse für Unternehmen wie Total und 50Hertz sowie Hotels, zudem entwickelt sich die Europacity als bevorzugte Wohnadresse. Viele Highlights der Stadt liegen in unmittelbarer Nachbarschaft: Großer Tiergarten, Kanzleramt, Reichstag, Brandenburger Tor oder Museumsinsel. Die herausragende Lage, die bequeme Erreichbarkeit und die unmittelbare Nähe zur avantgardistischen Kunst- und Kulturszene der Stadt sind einzigartig. Und der nahe Hauptbahnhof sorgt für eine auch international perfekte Verkehrsanbindung.