Das Projekt

Zwischen Juli 1985 und November 1986 wurde das Wohnhaus in der Griegstraße 33 in Berlin-Grunewald gebaut. Architekt Prof. Carl August von Halle gewann den Architekturwettbewerb. Die Groth Gruppe errichtete das Haus nach den Grunewaldkriterien. Insgesamt entstanden 9 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von rund 1.000 Quadratmetern.

Architektur:
Prof. Carl August von Halle
Grundstücksgröße:
1.017 ha
Wohneinheiten:
9

Die Lage

Im Ortsteil Grunewald, nähe des gleichnamigen Forstes und S-Bahnstation errichtete die Groth Gruppe die neun eleganten Wohneinheiten in der Griegstraße 33. Die gehobene Wohngegend, so wie die naturnahe Umgebung mit kleinen Seen sprechen für das Gebäude. Auch der S-Bahnring der Hauptstadt Berlin liegt in greifbarer Nähe.