Das Projekt

Das erste große Gebäude der Groth Gruppe (damals noch Groth+Graalfs) entstand 1983; inzwischen ist es seinem Nachfolger gewichen. Über vierzig Jahre lang aber prägte das markante gerundete Gebäude der damaligen Grundkreditbank (heute Berliner Volksbank) das Gesicht der Budapester Straße unmittelbar am Zoologischen Garten. Der Bau mit seinen rund 10.000 Quadratmetern Wohn- und Bürofläche stammt aus der Feder des Architekturbüros Pysall, Stahrenberg und Partner. Das Gebäude der damaligen Grundkreditbank (heute Berliner Volksbank) in der Budapester Straße war 1983 das erste große Projekt der Groth Gruppe, die damals noch Groth + Graalfs Wohnbau GmbH hieß. Der markante Rundbau mit seinen rund 10.000 Quadratmetern Wohn- und Bürofläche stammt aus der Feder des Architekturbüros Pysall, Stahrenberg und Partner. An der Ecke Kurfürstenstraße, gegenüber dem „Elefantentor“, dem Eingang des Zoologischen Gartens, fällt er auch heute noch ins Auge.

Architektur:
Pysall, Stahrenberg + Partner
Grundstücksgröße:
8.827 ha
Wohneinheiten:
129
Gewerbefläche:
1.247 m²
Gewerbeeinheiten:
9

Die Lage

Die Groth Gruppe hat das Gebäude an prominenter Stelle in der City West errichtet. Der Standort befand sich an der Ecke Kurfürstenstraße/Budapester Straße, gegenüber dem „Elefantentor“, dem Eingang des Zoologischen Gartens, nicht weit vom Tauentzien und dem Breitscheidplatz mit Gedächtniskirche.